Musik der Kulturen

Herausgeber: Homburger Wollen Helfen e.V., Idee: W. Toellner, Grafik: Ahmad Alghorani, Fotos: „An die Freude“ & „Shaian“, Druck: WIRmachenDRUCK

Vor dem Hintergrund der großen Migrationsbewegung im vergangenen Jahr hält es der Verein „Homburger Wollen Helfen“ für wichtig und erforderlich, eine Brücke zwischen einheimischer Bevölkerung und neu hinzugezogenen, ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu schlagen. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund der aktuell zunehmenden rechtspopulistischen Tendenzen in Deutschland und auch in anderen Ländern ist es dringend erforderlich, Projekte durchzuführen, die den kulturellen Austausch ermöglichen, um so potenzielle Barrieren abzubauen. Das Konzertprojekt „Musik der Kulturen“ will dazu beitragen.

Der deutsch-syrische Chor „An die Freude“ aus Limbach wurde im September 2015 gegründet. Der Name steht in Anlehnung an Friedrich Schillers berühmter Ode An die Freude, einer Freude, der Menschen verbindende Eigenschaften zugesprochen werden. Der Chor steht unter der Leitung des Musikpädagogen Osama Fathy und besteht derzeit aus 7 syrischen und 12 deutschen Sänger/innen und Musiker/innen. Das Musikrepertoire beinhaltet im Wesentlichen traditionelle Musik europäischer und arabischer Kulturen. Der Chor ist inzwischen auf zahlreichenVeranstaltungen in Homburg und Umgebung aufgetreten, wie z.B. auf einem Benefizkonzert der beiden Rotary-Clubs Homburg-Saarpfalz und Homburg-Zweibrücken, bei Veranstaltungen des Uniklinikums des Saarlands, beim interkulturellen Frauenverein „Saarkult“ u.s.w.

Die Kaiserslauterer Band „Shaian“ vereint seit Anfang 2016 Musiker aus Afghanistan, Eritrea, Iran, Syrien, Indonesien, Tunesien und Deutschland. Alle verbindet die Leidenschaft zur Musik. Dagmar Kern und Michael Halberstadt starteten das Projekt Ende 2015 mit der Idee, in Flüchtlingsunterkünften Musiker für eine gemeinsame Band zu suchen. Behilflich bei der Suche war das zehnjährige Mädchen Shaian, gleichzeitig Namensgeberin (kurdisch: die Würdige) und Maskottchen der Band. Es fand sich eine Gruppe, die sich regelmäßig trifft und gemeinsam musiziert.
Das musikalische Repertoire reicht von traditioneller Musik verschiedener Kulturen bis zu eigenen Interpretationen moderner Songs aus den Charts. Aufgrund des ehrenamtlichen Engagements und der überregionalen Popularität wurde das Bandprojekt mit dem „Sonderpreis für Ehrenamtliches Engagement 2016“ durch Ministerpräsidentin Malu Dreyer ausgezeichnet. Im April 2017 wird Shaian vom Kultusministerium RLP zur Musikalischen Botschafterin des Landes Rheinland-Pfalz ernannt.

Flyer zur Veranstaltung

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.